brustvergroesserung-makrotexturierte-implantate

Aktuelle Informationen für Patientinnen mit makrotexturierten Brustimplantaten.

Liebe Patientin,

aufgrund von einigen Verunsicherungen im Internet möchte ich Sie hiermit vorsorglich über Ihre makrotexturierten Implantate informieren.

Sie haben vor einiger Zeit eine Brustoperation mit einem makrotexturierten Implantat durchführen lassen. Bei makrotexturierten Implantaten der Firma Nagor, bei anatomischen Implantaten der Firma Sebbin und bei anatomischen Implantaten der Firma Eurosilicone und der Firma Polytech ist ein erhöhtes Kapselfibroserisiko durch Studien bekannt geworden.

Diese Kapselfibrose kann zu einem starken Anschwellen der Brust, einer Vergrößerung oder Verhärtung mit einer Flüssigkeitsbildung und extrem selten zu einer bösartigen Veränderung des Lymphknotens im Bereich der Brust oder der Achsel führen, das sogenannte BIA-ALCL (breast implant associated anaplastic large cell lymphoma). Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings extrem gering.

Speziell die Implantate der Firma Allergan sind mit diesem Problem des sehr seltenen Lymphknoten-Krebs (BIA-ALCL) behaftet und deswegen vorsorglich von der Firma vom Markt genommen worden.

 

Was bedeutet das für mich? Muss ich makrotexturierte Implantate entfernen lassen, obwohl ich keine BIA-ALCL-Symptome habe?
Es besteht laut Informationen des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und unserer Fachgesellschaft der DGPRÄC (deutsche Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie), sowie der FDA in den USA keine Notwendigkeit die Implantate prophylaktisch zu entfernen, sofern Sie keine Probleme wie plötzliche Vergrößerung, Verhärtung oder Flüssigkeitsansammlung einer oder beider Brüste haben!

Wie muss ich mich nun verhalten?
Prinzipiell sollten Sie jährlich eine Ultraschalluntersuchung der Brust bei Ihrem Gynäkologen durchführen lassen und abklären, ob die Implantate intakt sind, eine Kapselfibrose entstanden ist oder die Lymphknoten angeschwollen sind.

Bitte untersuchen Sie Ihre Brust regelmäßig selber und achten darauf, dass keine plötzliche Vergrößerung einer oder beider Brüste entsteht oder sich Ihre Brust verhärtet. Bitte achten Sie auch auf eine Veränderung der Lymphknoten im Bereich der Brust und in der Achsel.

In diesem Fall sollten Sie sich bitte bei einem plastischen Chirurgen oder Ihrem Gynäkologen zur Kontrolle vorstellen.

Ist die BIA-ALCL Erkrankungsrate je nach Hersteller unterschiedlich?
Der Bericht der Amerikanischen Lebensmittel- und Arzneimittelüberwachungsbehörde FDA hat ergeben, das mehr als 80% der weltweit gemeldeten BIA-ALCL Fälle mit Brustimplantaten der Firma Allergan zusammenhängen.

Was gibt es für mich an weiteren, neuen wichtigen Informationen?
Bitte beachten Sie, dass Implantate im Laufe Ihres Lebens bei Ruptur oder Kapselfibrose 3-4° gewechselt werden sollten. Ggfs. haben Sie dann einen Garantieanspruch.
Bei Rückfragen können Sie unsere Implantat-Hotline unter 089 237 08 08 38 anrufen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Internetseite unter Aktuelles: www.drheitland.com/aktuelles


Mit freundlichen Grüßen
Ihre Praxis Dr. Heitland

Dr. Heitland, Andreas hat 4,98 von 5 Sternen 506 Bewertungen auf ProvenExpert.com