Ihr Weg zu Ihrer Wunsch-Brust!

Brustvergrößerung in München – natürliche Ergebnisse durch neue Implantate

Eine attraktive Brust sollte immer möglichst natürlich und nicht operiert aussehen. Deswegen berücksichtigen wir nicht nur das gewählte Volumen, sondern vermessen Ihre Brustbreite, Ihre Brust-Projektion, die Position Ihrer Brustwaren und berücksichtigen Ihr Weichteilgewebe und Ihr vorhandenes Brustvolumen.

Viele Patientinnen bringen auch schon zum Beratungsgespräch Wunschbilder von Frauen oben ohne mit, damit wir Ihre Wunsch-Grösse und Wunsch-Form, d.h. Ihre Traumbrust besser verstehen können. Wir vermessen im Anschluss Ihre Brust und können Ihnen relativ genau mitteilen, welche Grösse, Breite und Form Ihres Implantats wir Ihnen empfehlen. Zusätzlich können Sie während des Beratungsgesprächs in Ihren eigenen Bh Probeimplantate einlegen, damit Sie sich Ihre neue Brust besser vorstellen können.

Das im Beratungsgespräch ausgewählte Implantat wird zusätzlich während der Op von Dr. Heitland überprüft, indem er zunächst ein steriles Probeimplantat einsetzt und Sie in Vollnarkose aufsetzt. Er vergleicht dann Ihre neue Brust mit den im Op an der Wand hängenden Wunsch-Bildern und legt dann als letzten Schritt das endgültige Implantat fest.

Erst dann wird unter Verwendung der neusten Sicherheitstechniken, d.h. mit dem sog „Keller-Funnel“ das Implantat über einen möglichst kleinen Zugang i.S. des "minimal access Zugangs" von ca. 3-4cm Breite eingebracht. Wir verwenden ein Doppel-Container-System, Wechseln kurz vor dem Einbringen die Handschuhe, sodass Ihre mit Antibiotika-Lösung benetzten Implantate höchststeril eingesetzt werden.

Eine moderne Brustvergrößerung betont somit Ihr Decollte und Ihre Brustform ohne dabei aufdringlich zu wirken und schafft Selbstvertrauen!

Entdecken Sie Ihre Vorteile einer Brustvergrößerung bei Dr. Heitland:

  • Dr. Heitland bietet Ihnen alle Techniken der Brustvergrößerung nach 27 Jahren Erfahrung als Plastischer und Ästhetischer Chirurg in der Brustvergrößerung
  • Dr. Heitland hat bereits weit über 2.500 Brustvergrößerungen erfolgreich durchgeführt und ist aufgrund seiner großen Erfahrung Ihr Experte für Brustvergrößerungen
  • Er war hat als Chefarzt die Abteilung für Plastische Chirurgie in der Amperklinik in Dachau über mehrere Jahre geleitet
  • Er verfügt über die deutsche und die US-amerikanische Ausbildung und kann Ihnen sowohl den „American“ als auch den „European Style“ der Brustvergrößerung anbieten
  • Dr. Heitland verfügt über eine große Auswahl der neusten Brustimplantat-Firmen und empfiehlt Ihnen individuell das am besten für Sie geeignete Implantat. Wir empfehlen Ihnen die Implantate der Firma Motiva, speziell das neue Modell Joy und der Firma GC Ästhetics, speziell das neue Modell Perle
  • Die OP wird in den eigenen Praxisräumlichkeiten oder in unserer Belegklinik in Nymphenburg durchgeführt
  • Übernachtungsmöglichkeiten mit Ihrer Begleitperson im Louis-Hotel mit diskretem VIP Eingang oder in der Iatrosklinik im Einzel- oder Zwei-Bett-Zimmer
  • Die Praxis verfügt über eine 24 h Notruf-Bereitschaft
  • Unsere vielen positiven Bewertungen auf Jameda und unsere vielen glücklichen Patienten

Bei ihren Überlegungen zu einer Brustvergrößerung mit Implantaten sollten Sie nach dem Konzept von Dr Heitland, Schönheit im Zentrum folgende wichtige Punkte berück­sichtigen:

1.) Nicht jedes Implantat ist für jede Brust geeignet, d.h. Sie sollten unbedingt eine umfangreiche Vermessung in der Praxis Dr Heitland Schönheit im Zentrum durchführen lassen, um die für Sie am besten geeignete Implantat-Firma, Form und Größe des Implantates zu bestimmen. Wir bieten Ihnen eine große Auswahl von Implantaten und verschiedenen Implantat-Firmen an. Diese können Sie sogar bei einem Beratungsgespräch sehen und anfassen. Wir empfehlen Ihnen besonders die Implantate der Firma Motiva®, speziell die Ergonomix-Implantate und die Joy-Implantate oder die Implantate der Firma GC Aesthetics®, speziell das Modell Perle®, da es sich hier um die modernste Oberfläche und das natürlichste Gel handelt. Sie können in unser Praxis auf Wunsch die verschiedenen Implantate ansehen und auch anfassen.

2.) Um ein möglichst natürliches Ergebnis zu erreichen und trotzdem eine sehr schön geformte Brust mit einem sehr ansprechenden, auf Wunsch auch betontem Dekolleté zu bekommen, empfehlen wir Ihnen Implantate mit einem modernen, weichen Gel. Dieses Gel nimmt aufgrund seiner Konsistenz im Stehen eine natürliche Tropfenform an und weicht im Liegen leicht zur Seite. Die modernen, weichen Gele fühlen sich fast wie eine natürliche Brust an, speziell wenn sie unter den Muskel eingebracht werden. Selbstverständlich bieten wir auch die etwas härteren, klassischen Gele bei dem Wunsch nach einer „American-style“ Brust an.

3.) Nach den neuesten wissenschaftlichen Untersuchungen ist es besonders wichtig eine moderne Oberfläche mit einer sogenannten Mikro-Texturierung zu verwenden. Mit dieser modernen, leicht aufgerauten, samtartigen Oberfläche haben sie das geringste Risiko eine Kapselfibrose zu entwickeln oder eine Lymphknoten Reaktion zu erleiden.

Im Video:

Welches Implantat ist das Beste für mich?

Schönheit im Zentrum das richtige Implantat

Unsere Methoden:

Eine Brustvergrößerung kann sowohl ambulant in unserer Praxis mit der Möglichkeit einer Übernachtung im angegliederten Louis-Hotel oder auch in unserer Belegklinik, der Iatros Klinik am Stiglmaierplatz stationär durchgeführt werden.

Wir versuchen im Sinne einer sog. „minimal access technique“ den Schnitt so klein wie möglich, das heißt ca. 3 bis 4 cm, für sie zu halten. Deswegen benutzen wir eine moderne, spezielle Einführhilfe, den sog. Keller-Funnel. Bei dieser „no-touch technique“ werden die Implantate beim Einbringen weder durch die Op-Schwester noch durch den Operateur angefasst, sondern direkt über einen Doppelcontainer in die sterile Einführhilfe, den Keller-Tunnel eingebracht. Somit haben Sie die größtmögliche Sicherheit keine Infektionen oder spätere Kapselfibrosen zu entwickeln.

Die Zugänge für die Silikonkissen können in der klassischen Technik in der Unterbrustfalte oder alternativ elegant versteckt um den Brustwarzenhof oder auch in die Achsel gelegt werden.

Die Implantate können auf dem Drüsenkörper, wenn man ein besonders stark betontes Dekolltee haben möchte oder unter den Brustmuskel, wenn man ein möglichst natürliches Ergebnis haben möchte, eingebracht werden.

Die Nähte erfolgen mit selbstauflösenden Fäden, so dass ein Fadenzug für Sie entfällt. Sie wachen bereits mit einem Spezial-BH angezogen entspannt aus der Vollnarkose auf. In seltenen Fällen und auf Wunsch ist eine Brustvergrößerung auf den Muskel sogar in örtlicher Betäubung möglich.

Bitte beachten Sie noch, dass das endgültige Ergebnis nach einer Brustvergrößerung mit Implantaten nach sechs bis zwölf Monaten zu sehen ist, da die Brust in den ersten postoperativen Wochen angeschwollen sein kann und sich in den nächsten Monaten Ihr Haut-Weichteilmantel an die neue Brustform anpassen wird.

Brustvergrößerung - Infos im Überblick

Anästhesie

Vollnarkose oder auf Wunsch in örtlicher Betäubung mit Dämmerschlaf

Behandlungsdauer

1 Stunde

Übernachtung

ambulante oder stationäre Op 

auf Wunsch: Übernachtung in der Iatros-Klinik oder im Louis-Hotel mit Begleitung im Doppelzimmer 

Fädenentfernung

selbstauflösend

Gesellschaftsfähig

Nach 1 bis 3 Tagen

Duschen

Nach 7 Tagen

Sport/Sauna

Nach 4 - 6 Wochen

Solarium

Nach 4-6 Wochen

Narben für 6 Monate mit SF 50 eincremen und vor UV-Strahlung schützen

Nachkontrolle

1. Kontrolle: am Tag nach der Op

2. Kontrolle: 1 Woche später

3. Kontrolle: 2 Wochen später

Spezial-Bh für 6 Wochen postoperativ

FAQ – häufige Fragen zur Brustvergrößerung

Sollte man das Implantat besser über oder unter dem Muskel einbringen?

Wie empfehlen prinzipiell eher die Einlage unter dem Muskel, d.h. subpectoral, da dann das Risiko eine Kapselfibrose zu entwickeln geringer ist. Ebenso wird vermutet, dass dann die Brust und die Implantate später anfangen zu hängen, da der Muskel das Implantat festhält. Sollten Sie eher ein stark betontes Decollte, d.h. super sexy aber etwas im „Fake Look“ wünschen, dann empfehlen wir die Implantate auf dem Muskel einzubringen.

Bevorzugen Sie einen möglichst natürlichen Look? Sodass man etwas sieht, aber auch nichts sieht? Dann empfehlen wir die Implantate unter dem Muskel einzubringen, da dann der Oberrand der Implantate durch den Muskel plattgedrückt wird und somit im Dekolleté ein fließender Übergang zwischen Brust und Implantaten entsteht. Eine Überprojektion im oberen Bereich wird somit verhindert.

Nur wenn sie sehr viel Sport, z.b. Bodybuilding mit Betonung des Pektoralismuskel betreiben, raten wir zu einer Einlage des Implantates auf dem Muskel, da Sie sonst durch Bewegung des Brustmuskels auch das Brustimplantat mitbewegen könnten.

Was darf ich denn mit Implantaten machen?

6 Wochen nach der Op und bei abgeschlossener Wundheilung dürfen Sie Ihr gewohntes Leben wie vorher führen, d.h. auf dem Bauch schlafen, einen Push-up-BH (wenn sie es überhaupt noch benötigen) oder eine Corsage tragen, Sport, Sauna, Schwimmbäder, etc.

Die Implantate platzen nicht beim Fliegen und auch nicht beim Tauchen. Ggfs. sollte man sich überlegen nach 10 bis 15 Jahren die Implantate zu wechseln, eine medizinische Notwendigkeit dies zu tun besteht aber nicht, sofern Sie mit der Größe, der Form zufrieden sind, die Implantate intakt sind und Sie keine Kapselfibrose entwickelt haben.

Für welche Implantat Firma soll ich mich entscheiden?

Wir sind der Meinung, dass nicht jeder Schuh zu jedem Fuss passt somit auch nicht jedes Implantat für jede Brust geeignet ist.

Wir bieten deswegen viele verschiedene Implantat Firmen an, und firma ideale für ihre Wunschvorstellungen ist. Wir empfehlen speziell die Implantate der Firma Motiva® oder die der Firma GC Ästhetics®, besonders das Modell Perle, da diese die sogenannte Mikro Texturierung als Oberfläche anbieten. Mit einem Implantat mit einer Micro Texturierung haben sie die größtmögliche Sicherheit keinen Kapselfibrose zu entwickeln oder mit einer Lymphknoten Veränderung auf das Implantat zu reagieren.

Was sollten Sie vor einer Brustvergrößerung mit Implantaten beachten?

Vor einer Brustvergrößerung mit Implantaten steht eine ausführliche Anamnese. In diesem Gespräch fragen wir nach Medikamenteneinnahme, Krankheiten und vorherigen Operationen. Manche Medikamente sollten vor einer Brustvergrößerung nicht eingenommen werden. Dies gilt insbesondere für blutverdünnende Mittel, wie etwa ASS, Marcumar oder Aspirin. Weitere Tipps für die Zeit vor der OP erhalten Sie von uns.

Was sollten Sie nach einer Brustvergrößerung beachten?

Wir legen Ihnen gleich nach der Brustvergrößerung noch im OP einen speziellen Stütz-BH an, den Sie die nächsten sechs Wochen tragen müssen. Nach wenigen Tagen sind Sie wieder gesellschaftsfähig und können, je nachdem wie belastend Ihre Arbeit ist, diese nach ein bis zwei Wochen wiederaufnehmen. Meiden Sie schwere körperliche Aktivitäten für 4-6 Wochen. Bereits nach 1-2 Woche können Sie duschen, auf ein Vollbad sollten Sie jedoch für sechs Wochen verzichten. Nach vier bis sechs Wochen können Sie wieder Sport treiben, ohne den Brustmuskel zu trainieren, sich sonnen und in die Sauna gehen.

Wie lange dauert eine Brustvergrößerung?

Die Dauer einer Brustvergrößerung mit Implantaten liegt bei ca. 1 Stunde. Nach der OP wachen Sie langsam aus der Narkose auf und haben ausreichend Zeit, um sich von der Operation zu erholen. Auf Wunsch kann eine Brustvergrößerung auch in örtlicher Betäubung und mit Dämmerschlaf durchgeführt werden. Hierbei werden die Implantate aber auf den Brustmuskel gelegt.

Wie lange kann man nach einer Brustvergrößerung nicht arbeiten?

Je nach Umfang der Brustvergrößerung sind Sie für einen Zeitraum von ca. 1 Woche arbeitsunfähig. Viele Patientinnen fühlen sich bereits nach wenigen Tagen fit genug, um wieder arbeiten zu gehen und lassen die Op z.B. an einem Mittwoch bei uns in der Praxis ambulant durchführen und gehen am Montag darauf wieder ins Büro.

Kann man nach einer Brustvergrößerung mit Implantaten schwanger werden?

Natürlich können Sie nach einer Brustvergrößerung mit Implantaten schwanger werden. Auch die Stillfähigkeit ist in der Regel nicht eingeschränkt. Allerdings kann es nach Schwangerschaft und Stillzeit sein, dass die Brustform sich verändert und nicht mehr Ihren Wunschvorstellungen entspricht. Dies muss aber nicht unbedingt der Fall sein.

Wie lange hat man nach einer Brustvergrößerung Schmerzen?

Normalerweise haben Sie nach einer Brustvergrößerung in München nur geringe Schmerzen, die meist nur für eine Nacht wie eine Art starker Muskelkater anhalten. Auch Druck- und Spannungsgefühle sind in den ersten Tagen ganz normal und lassen von allein nach. Sie bekommen so viele Schmerzmittel, wie Sie benötigen.

Wie lange darf man nach einer Brustvergrößerung keinen Sport machen?

4-6 Wochen nach einer Brustvergrößerung sind alle Sportarten wieder möglich. Fliegen, Tauchen, Schwimmen, Bungee-Jumping, Marathon, mit oder ohne Bh, Bügel-Bh, Push-up, Corsage, auf dem Bauch liegen etc., alles ist dann möglich.

Besteht durch die Brustvergrößerung mit Implantaten ein erhöhtes Risiko für bestimmte Krankheiten?

Neue Studien haben gezeigt, dass eine Brustvergrößerung mit Implantaten kein erhöhtes Risiko für Brustkrebs oder rheumatische Erkrankungen mit sich bringt. Die Reaktion des Lymphknoten (ALCL) ist auf die „alte“ Oberfläche der Implantate,  die Makro-Texturierung, begrenzt.

Wir beraten Sie vor einer Brustvergrößerung mit Implantaten ausführlich und beantworten Ihre Fragen.

Sie haben noch Fragen zum Thema Brust­vergrößerung?

Hier finden Sie weitere Informationen über uns und zu den Operationen.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und lassen Sie sich von uns beraten.