bg
Menu
Kinn- und Wangenimplantate

Kinn- und Wangenimplantate

Kinn- und Wangenimplantate für eine jugendliche Gesichtsform

Ein ausdrucksstarkes Gesicht mit prägnanten Wangen und einem harmonischen Kinn zählt in unserem Kulturkreis zu den wichtigsten Schönheitsidealen. Das Kinn prägt unser Gesicht: Ist es zu klein oder zu groß, entsteht ein optisches Ungleichgewicht, wenn es zu weit zurückgeschoben oder zu „grob“ erscheint. Markante Wangenknochen verleihen dem Gesicht Jugend und Frische, ein starkes Kinn symbolisiert Durchsetzungsvermögen und Erfolg. Durch Kinn- und Wangenimplantate kann die Gesichtskontur harmonisiert werden.

Eine Repositionierung des Fettgewebes nach oben und zurück über die Wangenknochen verleiht Ihnen den “Look” von früher. Gegebenenfalls können kleine Implantate hohe Wangenknochen unterstützen. Kinnimplantate betonen den so wichtigen Hals-Kinn-Winkel und erzeugen einen dynamischeren, jugendlichen Eindruck.

Wie werden Kinn- und Wangenimplantate eingesetzt?

Um das Kinnimplantat einzusetzen, wird entweder ein Schnitt an der tiefsten Stelle hinter der Unterlippen-Innenseite oder in einer Falte unterhalb des Kinns gesetzt. Daraufhin wird das Implantat in die exakt präparierte Tasche eingebracht. Ein formender, fixierender Verband verhindert, dass sich das Implantat verschiebt. Diesen müssen Sie ca. fünf Tage lang tragen. Der Eingriff erfolgt in der Regel unter Vollnarkose mit einem eintägigen Aufenthalt in einer unserer Partnerkliniken oder auch im benachbarten Hotel.

Für das Wangenimplantat werden zwei kleine Schnitte im Inneren des Mundes gesetzt – jeweils dort, wo Wange und das Jochbein aufeinander treffen. Die Implantate werden dann in die Gewebetaschen über den Wangenknochen geschoben und die Wunde mit sich selbst auflösenden Fäden vernäht. Der Schnitt kann auch am Unterlidrand oder über einer Falte unmittelbar vor dem Ohr gesetzt werden. Welche Schnitttechnik bei Ihnen die beste ist, entscheidet Dr. Heitland gemeinsam mit Ihnen. Der Eingriff erfolgt in der Regel in Vollnarkose und Sie sollten eine Nacht in der Klinik verbleiben.

Nach der OP

Schonen Sie für einige Tage nach dem Eingriff den Wundbereich – vor allem beim Sprechen und Zähneputzen. Säubern Sie die Wunde mehrfach am Tag mit einer antiseptischen Mundspülung. Verzichten Sie zudem in den ersten vier Wochen auf Sport, direkte Sonneneinstrahlung und übermäßige Hitze.

Sollten Sie Fragen zu Kinn- und Wangenimplantaten haben, berät Sie Dr. Heitland gerne persönlich. Vereinbaren Sie hierzu einen Termin unter 089 / 237 08 08 30 in unserer Praxis am Rindermarkt.

Jetzt Termin vereinbaren

089 237 08 08 30

info@drheitland.de

Informieren Sie sich hier zu den folgenden Behandlungen: