bg
Menu
Op’s nach Gewichtsabnahme

Op’s nach Gewichtsabnahme

Straffungsoperationen nach Gewichtsverlust beim Plastischen Chirurgen in München

Die Bariatrische Chirurgie ist ebenfalls Teil der plastischen Chirurgie und beschäftigt sich mit der Therapie von Patienten mit starker Übergewichtigkeit und einem hohen Body Mass Index. Nach Magen-verkleinernden Eingriffen, einer Fettabsaugung, Bypass-OPs oder Magenballons durch assoziierte Bauch-Chirurgen wird die ersehnte Gewichtsabnahme erfolgreich erreicht. Nach starker Gewichtsabnahme oder einer Fettabsaugung leiden Sie möglicherweise unter einem überdehnten, hängenden Hautmantel, der sich nicht durch Sport oder weitere Ernährungsumstellung reduzieren lässt, da die Rückbildung der Haut nicht mehr erfolgt. Eine Rekonstruierung der Körperform kann durch Straffungsoperationen erreicht werden. Hierzu gehören die Bauchstraffung, die Oberschenkel- und Oberarmstraffung und der Bodylift nach Lokwood. Prinzipiell wird der überschüssige Hautmantel operativ entfernt und ggfs. mit einer Liposuktion kombiniert.

Bauchstraffung

Bei Übergewicht und nach starker Gewichtsabnahme wird häufig die Haut am Bauch und manchmal der darunterliegende Muskel überdehnt. Auch intensiver Sport oder starke Gewichtsabnahme können diese sog. „Fettschürze“ oder die Rektusdiastase (=auseinandergewichener Bauchmuskel) nicht mehr verschwinden lassen. Eine Bauchstraffung mit ggfs. einer Naht der auseinander gewichenen Muskulatur rekonstruiert die verloren gegangene Form.

Oberarm- und Oberschenkelstraffung

Nach starker Gewichtsabnahme bildet sich ähnlich wie am Bauch die Haut an den Armen und Oberschenkeln nicht immer zurück. Mit vertikalen oder horizontalen Straffungen werden diese Hautüberschüsse entfernt. Bei der „klassischen“ Technik werden die Schnitte entlang der Innenseite des Armes vom Ellenbogen bis in die Achselhöhle geführt. Die Haut wird spindelförmig entfernt. Bei starkem Weichteilüberschuss kann ggfs. auch noch ein Schnitt quer in der Achselhöhle erforderlich sein. Nur bei „kleinen“ Oberarmerschlaffungen reicht ein Schnitt ausschließlich quer in der Achselhöhle aus.
Die Schnittführung bei den Oberschenkeln ist genauso wie bei der Oberarmstraffung an der Innenseite, um die Narben möglichst unauffällig zu platzieren. Gelegentlich kann auch eine Fettabsaugung mit durchgeführt werden, um eine zusätzliche Schrumpfung der Haut zu erreichen. Bei der isolierten Erschlaffung der Haut im oberen Drittel des Oberschenkels an der Innenseite wird der Haut und Fettüberschuss halbmondförmig entfernt. Die Narbe beginnt in der Leiste und wird elegant über den Schritt bis zum Beginn der Gesäßfalte gelegt. Ist jedoch die gesamte Oberschenkelinnenseite erschlafft, d.h. sowohl horizontal als auch vertikal ein Haut und Fettüberschuss vorhanden, dann muss zusätzlich eine senkrechte Haut und Fettgewebe des Entfernung durchgeführt werden. Die Narbe wird bis kurz über das Knie geführt und beginnt auf der Innenseite der Oberschenkel.

Bodylifting

Nach massivem Gewichtsverlust ist manchmal der gesamte Körperstamm und die Hüft- und Beinregion erschlafft. Die Haut fällt wie ein zu großer Pullover herunter und hängt über die Hüfte zu allen Seiten. Dann kann in einer großen Operation der gesamte Körper gestrafft werden (s. Ganzkörperstraffung). Der Schnitt verläuft oberhalb des Schamhügels seitlich um den Körper herum und endet oberhalb des Gesäßes. Einfach ausgedrückt wird bei dieser Operation die Haut der oberen Hälfte nach unten gezogen und die Haut der unteren Körperhälfte nach oben gezogen.

Sollten Sie Fragen zu den Operationen nach Gewichtsabnahme haben, klärt Dr. Heitland diese gerne in einem persönlichen Gespräch. Vereinbaren Sie hierzu einen Beratungstermin unter 089 / 237 08 08 30 in unserer Praxis für Schönheitschirurgie im Herzen Münchens.

Jetzt Termin vereinbaren

089 237 08 08 30

info@drheitland.de

Informieren Sie sich hier zu den folgenden Behandlungen: