bg
Menu
Fettabsaugung

Fettabsaugung

Straffer Körper dank einer Fettabsaugung in München bei Dr. Heitland

Sie wünschen sich einen straffen Körper und wollen eine Fettabsaugung durchführen lassen? Und Sie suchen hierfür einen Plastischen Chirurgen mit langjähriger Erfahrung? Dann sind Sie bei Dr. Heitland in München genau richtig.

Ihre Vorteile:
  • 20 Jahre Erfahrung als plastischer Chirurg in der Fettabsaugung
  • Dr. Heitland hat schon weit über 500 Fettabsaugungen durchgeführt
  • Er war als Chefarzt in der Amperklinik in Dachau mit eigener Abteilung in der plastischen Chirurgie tätig
  • Er verfügt über eine US-amerikanische Ausbildung
  • Die OP wird in der Praxis oder einer auserwählten Partnerklinik durchgeführt
  • Übernachtungsmöglichkeiten sind in der Klinik oder im Louis-Hotel mit diskretem VIP Eingang vorhanden
  • Die Praxis verfügt über ein eigenes Nachtpersonal und eine 24 h Rundum-Betreuung
  • Dr. Heitland bietet eine 24-stündige Notrufnummer an
  • Unsere vielen positiven Bewertungen auf Jameda

Wie hoch sind die Kosten einer Fettabsaugung?

Hier finden Sie unsere Preise für die Fettabsaugung:

Fettabsaugung
1 Zoneab 1.000 €
2 Zonenab 2.000 €
3 Zonenab 3.000 €
4 Zonenab 4.000 €
5 Zonenab 5.000 €
6 Zonenab 6.000 €

Die Kosten für eine Fettabsaugung richten sich nach der Anzahl der gewünschten Zonen. Die Anzahl der Zonen können wir in einem gemeinsamen Beratungsgespräch festlegen. Ggfs. sollte auch eine sog. „Dermarollerbehandlung“ in Kombination mit der Fettabsaugung durchgeführt werden.

Welche Methoden der Fettabsaugung gibt es?

Dr. Heitland verwendet je nach Ausgangssituation verschiedene Techniken der Fettabsaugung:

  • die klassische „Superwet”-Technik
  • die Ultraschall-basierte Liposuktion
  • die Vibrations-Liposuktion

1. „Superwet“-Technik
Die Fettzellen werden durch Einspritzen einer Tumeszenz-Lösung vorbereitet und anschließend werden die Fettzellen mit unterschiedliche dicken Kanülen abgesaugt.

Vorteile

  • Sehr gewebeschonende Technik
  • Abgesaugtes Fett kann für Eigenfett-Transplantationen genutzt werden
  • Laut Dr. Heitland die präziseste Technik, da hierbei mit viel „Fingerspitzengefühl“ gearbeitet wird. D.h. der Operateur spürt die Gewebedicke am besten während der Absaugung.
  • Am besten mit einer Dermarollerbehandlung zusammen, da dann die Haut postoperativ sehr stark schrumpft. Bei der Dermarollerbehandlung werden viele kleine Nadelstiche in die Haut eingebracht, die eine Kollagenneubildung bewirken wodurch dann die Haut noch mehr schrumpft.

2. Ultraschall-basierte Liposuktion:

Die Fettzellen werden mithilfe einer Ultraschallsonde zerstört und anschließend über Kanülen abgesaugt.

Vorteile

  • Sehr gut für Körperstellen mit festem Gewebe geeignet

Nachteile

  • Ultraschallsonde muss ständig in Bewegung sein, um Gewebeverbrennungen zu vermeiden
  • Relativ dicke Kanülen, die eine präzise Arbeit erschweren

3. Vibrations-Liposuktion:

Bei dieser Methode schwingen elektronisch gesteuerte Kanülen bis zu 80 Mal pro Sekunde hin und her.

Vorteile

  • Besonders gewebeschonendes Absaugen
  • Haut zieht sich nach dem Eingriff zusammen und wird straffer

Nachteile

  • Durch die elektronische Steuerung ist es für den Chirurgen schwierig festzustellen, ob die Kanüle auf einen Widerstand (z.B. Muskelgewebe) stößt

Wichtig sind folgende Fakten. Fettzellen können sich nach der Pubertät nicht mehr teilen. Das heißt, Fettzellen, die abgesaugt werden, wachsen nicht mehr nach. Auch nicht an anderen Körperstellen. Die restlichen, noch vorhandenen Fettzellen, die über den ganzen Körper verteilt sind, können sich jedoch noch füllen. Dies hängt von Ihrem Lebensstil ab.
Die Fettabsaugung erfolgt im Dämmerschlaf oder auf Wunsch in einer kurzen Vollnarkose. Nach einigen Stunden im Aufwachraum, dürfen Sie wieder nach Hause gehen oder können auch gerne für eine Nacht bleiben.

Die verschiedenen Körperzonen die bei einer Fettabsaugung möglich sind

Fettabsaugung Bauch

Lästige Fettpolster am Bauch sind häufig genetisch bedingt und werden auch durch Sport oder Diäten nicht weniger. Bei einer Fettabsaugung – auch Liposculpturing (= Körperformung) genannt – werden diese „Fettdepots“ abgesaugt. Bei einem solchen Eingriff steht nicht nur die Gewichtsverringerung im Vordergrund, sondern auch die Neuformung der Körperoberfläche. Selbstverständlich wird das Gewicht dabei aber zu einem erheblichen Anteil verringert.

Vor der Fettabsaugung am Bauch zeichnet der Arzt die zu entfernenden Partien an. Hierbei muss genau zwischen den ungewollten Fettpolstern und den für eine natürliche Form notwendigen Fettpolstern unterschieden werden. Anschließend wird die Fettabsaugung über einen möglichst unauffälligen Schnitt, z.B. über den Bauchnabel, durchgeführt.

Fettabsaugung Beine

Die wenigsten von uns haben die perfekten Gene – der Rest träumt von schlanken Beinen. Doch leider lassen meist auch gezielter Sport und die beste Diät das Fett nicht genau dort schmelzen, wo wir das gerne hätten. Die Fettabsaugung an den Beinen stellt eine effektive Behandlungsmethode dar, um hartnäckige Fettpolster verschwinden zu lassen und ein optisches Ungleichgewicht auszugleichen.
Auch bei der Fettabsaugung der Beine werden zunächst die zu entfernenden Bereiche angezeichnet und anschließend abgesaugt.

Fettabsaugung Love Handles

Eine Sonderform im Bereich der Fettabsaugung stellen die sognannten “Love Handles” dar – der Hüftspeck. Eine Korrektur dieses Depotfetts hat einen großen Effekt auf die Körperform, da in einem kleinen Eingriff in örtlicher Betäubung oder auf Wunsch auch in Vollnarkose die Taille neu betont werden kann.

Fettabsaugen am Oberrand der Brust

Viele Frauen leiden unter den seitlich am Oberrand der Brust hervorquellenden Fettpölsterchen, den sog. Axillären fat pads. Das Tragen eines schulterfreien Kleides wird dann häufig als unangenehm und nicht mehr als ästhetisch empfunden.
Mit einer kleinen Liposuktion, auch in örtlicher Betäubung, können diese ungeliebten Fettdepots abgesaugt werden.

Fettabsaugung am Hals

Das „Doppelkinn“ am Hals ist ein lokales Fettdepot, das häufig auch durch Diäten und Sport nicht verschwindet. Dieses Fettdepot am Hals eignet sich hervorragend für eine Konturierung des Halses.
Die Neuformung des Winkels zwischen Hals und Kinn ist besonders wichtig, um ein jugendliches Aussehen zurückzuerhalten. Die Amerikaner sprechen bei der Fettabsaugung schon lange von einem sog. „Bodystyling“, was verdeutlichen soll, dass durch eine Fettabsaugung besonders die Stellen abgesaugt werden können, die auf Diäten und Sport wenig reagieren.

Eine Fettabsaugung am Hals bietet sich gerade bei jungen Patienten an, die unter Fettansammlung an Hals oder Kinn leiden, selbstverständlich aber auch bei älteren Patienten im Rahmen eines Faceliftings. Auch erste Zeichen der Hauterschlaffung können mit einer Liposuktion beseitigt werden. Allerdings hat eine Fettabsaugung am Hals auch ihre Grenzen. In einem fortgeschrittenen Alter kann das Fett absaugen am Hals nicht mehr das gewünschte Ergebnis erzielen. Dann sollte die Behandlung mit anderen Methoden kombiniert werden.

Die häufigsten Fragen zum Thema Fettabsaugen bei Dr. Heitland

Was sollte vor und nach einer Fettabsaugung beachtet werden?

Vor der Fettabsaugung sollte auf jeden Fall ein ausführliches Beratungsgespräch mit Dr. Heitland geführt werden. In diesem Gespräch werden Ihre persönlichen Wünsche und die Möglichkeiten abgesprochen. Vor der Operation sollten keine blutverdünnenden Medikamente, wie z.B. Aspirin eingenommen werden. Auch auf Rauchen oder Alkohol sollte bereits einige Wochen vor der Operation verzichtet werden.

Nach dem Fettabsaugen sollten Sie für etwa 6 Wochen leichte Kompressionskleidung tragen. Diese Kompressionskleidung wird von den meisten Patienten als sehr angenehm empfunden. Vermeiden Sie die ersten Tage nach der Liposuktion starke körperliche Belastungen. Sie können jedoch nach ein bis zwei Tagen wieder in die Arbeit gehen – vorausgesetzt es handelt sich nicht um körperlich anstrengende Tätigkeiten. Sie können nach 2 Tagen problemlos duschen – die Pflaster sollten dann gewechselt werden.

Wie ist der Ablauf einer Fettabsaugung OP in München?

Die Konturierung der Körperform erfolgt durch die Entfernung der Fettdepots, z.B. am Bauch oder den Beinen, und das Bilden bindegewebiger Stränge im Bereich der Fettabsaugung. Diese Stränge können nicht ertastet oder gesehen werden – sie festigen jedoch die Haut und das Unterhautfettgewebe. Auch die Schrumpfung der Haut nach dem Fettabsaugen trägt zur Konturierung bei.

Ein zusätzlicher Schrumpfungseffekt kann durch die gleichzeitige Behandlung mit einem Dermaroller erreicht werden. Hierbei wird die Kollagenbildung mit einem sterilen Roller mit vielen Nadeln angeregt, indem dieser über die Haut gerollt wird. Dies bewirkt nochmals eine Zunahme der Hautschrumpfung um ca. 10%. Das endgültige Ergebnis nach dem Fettabsaugen ist erst nach 3-6 Monaten sichtbar, da sich dann die Haut zurückgebildet hat. Sollte die Haut jedoch nicht ausreichend schrumpfen, kann die Hautoberfläche durch eine zusätzliche Hautstraffung beim Fettabsaugen verkleinert werden.

Wie lange dauert die Heilung nach einer Fettabsaugung?

Innerhalb der ersten 4 bis 6 Wochen sollten Sie körperliche Belastungen vermeiden. Die vollständige Heilung nach der Fettabsaugung ist nach etwa 6 Monaten abgeschlossen.

Wie viel Fett kann bei der Fettabsaugung entfernt werden?

Pro Fettabsaugung können ca. 3 bis 5 Liter Fett abgesaugt werden. Dies ist abhängig von der Behandlungsregion. Über die Fettmenge, die bei Ihnen abgesaugt werden kann, informieren wir Sie im Beratungsgespräch.

Hat man nach einer Fettabsaugung Schmerzen?

Nach der Fettabsaugung treten häufig für ein paar Tage Schmerzen auf, die sich wie ein Muskelkater anfühlen. Diese verschwinden allerdings nach 7 bis 10 Tagen wieder.

Die Fettabsaugung OP bei Dr. Heitland – OP in Kombination mit Kollagen Induktionstherapie

Deswegen verwenden wir unterschiedliche Techniken der Fettabsaugung und bieten als Besonderheit noch während der Op eine Dermaroller-Behandlung an. Durch kleine Nadelstiche mit dem Dermaroller während der Narkose wird die Kollagenfaserbildung gefördert. Diese sog. KIT (Kollagen Induktionstherapie) führt zu einer Schrumpfung der Haut und ist ohne Narkose sehr schmerzhaft, weshalb es sich anbietet, die eigentliche Operation und die unterstützende Behandlung mit dem Dermaroller in einer Sitzung durchzuführen. Denn für ein optimales Ergebnis entscheidend ist nicht nur die korrekte Absaugung, sondern vor allem die Stimulation der Schrumpfungsneigung der Haut.

Die Operation kann in örtlicher Betäubung und auf Wunsch auch in Vollnarkose durchgeführt werden. Nach einigen Stunden im Aufwachraum dürfen Sie nach Hause gehen. Den Abschwellungsprozess können Sie mit regelmäßigen Kühlungen unterstützen.

Dr. Heitland empfiehlt vor einer Fettabsaugung am Hals eine umfassende, ausführliche Beratung. Dies ist entscheidend, um die adäquate Behandlung zu finden und die Risiken der Behandlung auf ein Minimum zu reduzieren. Sollte beispielsweise die Erschlaffung des Halses zu groß sein, so reicht eine Fettabsaugung am Hals nicht aus. In diesem Fall kann über ein Lifting nachgedacht werden oder auch ein wenig belastendes Fadenlifting. Beim Fadenlifting wird mit einem sich langsam resorbierbaren Faden mit kleinen Kegeln (Shilouette-Lifting), die wie Widerhaken funktionieren, die Haut gestrafft.

Sie haben noch Fragen zum Thema Fettabsaugen in München – Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und lassen Sie sich von uns beraten

Sollten Sie Fragen zu einer Fettabsaugung haben, klärt Dr. Heitland diese gerne in einem persönlichen Gespräch. Vereinbaren Sie hierzu einen Beratungstermin in unserer Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie.

Gerne können Sie auch unsere Online Terminvereinbarung nutzen oder uns eine E-Mail mit Ihrem Terminanliegen schreiben.

Jetzt Termin vereinbaren

089 237 08 08 30

info@drheitland.de

Informieren Sie sich hier zu den folgenden Behandlungen: